header geschichte

Vom Fuhrunternehmen zum Bestatter

Angefangen hat alles mit "Mietwagen und Bestattungen", ein Fuhrunternehmen in der Heemstraße in Wildeshausen, das Otto Reinke 1968 von Friedrich Hartlage übernimmt. Der Schwerpunkt liegt zu der Zeit noch auf dem Taxibetrieb, der schon damals die gesamte Familie einspannt.

1976 baut Sohn Manfred Reinke das Fuhrunternehmen zu einem reinen Bestattungsinstitut aus. Gemeinsam leiten er und seine Frau Beate mit viel Feingefühl und Professionalität das stetig wachsende Familienunternehmen.

2012 folgt der Neubau einer modernen Trauerhalle. Und mit dem Einstieg ihres Sohnes Fabian Reinke bekommt das Unternehmen frischen Wind: Mit seinem Sinn für Innovationen, seiner Kreativität und seiner Leidenschaft, schafft er es, Tradition und Moderne harmonisch zu verbinden.